Benediktiner-Gemeinschaft

Der Prior

zum Vergroessern hier klicken
Br. Prior Johannes Tebbe OSB

Der Gemeinschaft steht der Prior vor. Er wird vom Kapitel, der Versammlung aller Mönche mit ewiger Profess, gewählt. Aufgabe des Priors ist es, die Gemeinschaftsdienste und die Arbeiten zu verteilen. Ihm ist die Leitung der Gemeinschaft und die Begleitung jedes einzelnen Mönches anvertraut. Er trägt Verantwortung dafür, dass das Leben der Gemeinschaft immer wieder Maß nimmt an der Klosterregel des heiligen Benedikt. Dazu hört er den Rat der Brüder. Denn aus jedem von ihnen kann Gottes Geist sprechen. Gerade den Jüngeren Mitbürgern soll er Gehör schenken (vgl. RB 3,3)


Unser Konvent

zum Vergroessern hier klicken
Unser Konvent am Tag der Wahl von Br. Prior Johannes im Januar 2015

Eine Klostergemeinschaft ist keine Familie und auch kein Verein. Wir verstehen uns vielmehr als eine Weggemeinschaft. Wir glauben uns zusammengerufen auf den Weg der Nachfolge Christi. Wir teilen nicht alle die gleichen Erfahrungen und haben in manchem verschiedene Vorstellungen über die Gestaltung unseres Lebens. Aber wir haben ein gemeinsames Ziel: Wir möchten, dass hier in Nütschau schon heute etwas erfahrbar wird vom Reich Gottes. Im Blick darauf versuchen wir immer wieder zur Einheit zu kommen unter der Regel und mit dem Prior.

Wir teilen die Arbeit und ihren Ertrag. Wir suchen den gemeinsamen Ton beim Gebet und schöpfen daraus Kraft, dass wir nicht alleine unterwegs sind. Wenn die Zeit und die Ordnung des Tages es erlauben, genießen wir gemeinsame ruhige Stunden. Dann ist es wie in einer Familie, wo über Generationengrenzen hinweg einer mit dem anderen teilt, was sein Leben reich und spannend macht.

Zur Zeit (März 2017) zählt der Konvent 18 Professmönche, davon einer mit zeitlichen Gelübden. – Der Konvent war noch nie so groß wie heute!


Die Mitglieder unserer Gemeinschaft

Br. Prior Johannes Tebbe, Jg. 1973, Prior seit Januar 2015; Leiter des Jugendhauses; Supervisor
Br. Willibrord Böttges, Jg. 1945; Subprior; Leiter des Hauses St. Ansgar; Oblatenrektor, geistl. Begleitung, Exerzitien
Br. Gaudentius Sauermann, Jg. 1930, Prior von 1978 - 1994, geistliche Begleitung
Br. Burkhard Menke, Jg. 1930, Spiritual bei den Benediktinerinnen in Marienrode
Br. Dr. Willibald Kuhnigk, Jg. 1938, Referent im Haus St. Ansgar; Schwerpunkte Bibel, Sprachen (Hebräisch, Griechisch, Latein), Märchen
Br. Heribert Kötter, Jg. 1936, Organisation im Haus St. Ansgar; Exerzitien; geistliche Begleitung
Br. Leo Overmeyer, Jg. 1939, Prior von 1994 - 2014; geistliche Begleitung, Gästebetreuung, Exerzitien, Ora et labora-Kurse
Br. Dr. Matthäus Buß, Jg. 1942, Referent im Haus St. Ansgar; Schwerpunkt Bibel; Organisator der „Sonntagsgespräche“ und der Konzerte
Br. Gregor Mundus, Jg. 1941; Novizenmeister, Referent im Haus St. Ansgar; Schwerpunkte Ökumene; geistliche Begleitung; Exerzitien
Br. Ansgar Stukenborg, Jg. 1948, Anleitung für das Schreiben von Ikonen; geistliche Begleitung
Br. Josef van Scharrel, Jg. 1961, Ausbildung in initiatischer Therapie (Dürkheim); Meditation; Leiter Haus Raphael
Br. Godehard Sackmann, Jg. 1960, Cellerar; geistliche Begleitung; Einkehrtage
Br. Elija Pott, Jg. 1973, Leiter des Stillen Bereichs; geistliche Begleitung; Einführung in jungscher Psychologie; Klosterladen und Klosterschafe
Br. Wolfgang Simak, Jg. 1962, verantwortlich für den Klosterforst; Heilfasten- und Ora et Labora-Kurse
Br. Andreas Ewert, Jg. 1963, Sakristei, Refektorium, Ora et Labora-Kurse
Br. Benedikt Hülsmann, Jg. 1964, Stellvertr. Leiter des Haus St. Ansgar; geistliche Begleitung; Arbeit in der Natur; Jugendarbeit; Bienen
Br. Lukas Boving, Jg. 1977, Student der Theologie; Jugendarbeit; JuSt.Be
Br. Raphael Oelschner, Jg. 1973