Arbeiten

Seminar- und Gästebetrieb

zum Vergroessern hier klicken
Sr. Hildegard und Sr. Heike im Gespräch mit Gästen

Die Bildungsarbeit und der Betrieb der Seminar- und Gästehäuser bilden den Schwerpunkt unserer (Erwerbs-) Arbeit. Schwestern und Mönche sind als Referenten tätig, einige Mönche auch in der Verwaltung.
Und das Besondere der Bildungsarbeit in Nütschau ist zweifellos, dass sie in einem Benediktinerkloster stattfindet. Wir begreifen unsere Arbeit in starkem Maße als eine Form der Gastfreundschaft – als ein Teilnehmenlassen an unserem Leben, an unserem Gebet und an unserer Gemeinschaftserfahrung. Das bedeutet, dass wir auch die Fragen und Nöte unserer Gäste an uns heranlassen.


Ikonenschreiben: Kunst als Meditation

zum Vergroessern hier klicken
Br. Ansgar in seinem Atelier

Seit 17 Jahren schreibt Br. Ansgar Ikonen. Jahrelang hat er unter bedeutenden Lehrern die Kunst der Ikonografie gelernt.
Bei dieser Kunst steht nicht persönliches Gestalten und Entwerfen im Vordergrund. Der Künstler fügt sich in eine jahrhundertealte Tradition ein.
"Das Ikonenschreiben ist für mich eine Form von Meditation und Gebet", sagt der Benediktiner. Außerdem bedeutet das Ikonenschreiben im Kloster Nütschau auch eine ökumenische Verbindung zu den Kirchen des Ostens.


Bewirtschaftung unseres Waldes

zum Vergroessern hier klicken
Br. Wolfgang sorgt für angenehme Wärme.

Wir bewirtschaften unseren Wald selbst und heizen das Kloster und das Jugendhaus mit Holz aus unserem Wald. Außerdem stellen wir aus den Äpfeln unserer Streuobstwiese Apfelsaft für den eigenen Bedarf und den Gästebetrieb her.
Im Rahmen unseres Veranstaltungsangebotes "Ora et Labora" oder "Heilfasten-Exerzitien", aber auch für Schulklassen, die den Gebets- und Arbeitsrhythmus des Klosters näher kennenlernen möchten, besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit den Mönchen im Garten, in den Klosteranlagen und im Wald zu arbeiten.


Spirituelle Wegbegleitung für Männer im Haus Raphael

zum Vergroessern hier klicken
Br. Josef van Scharrel OSB

Auf Grundlage der Initiatischen Therapie nach Dürkheim (Leibtherapie und geführtes Zeichnen) bieten wir eine spirituelle Wegbegleitung für Männer an, die sich "auf den Weg zu sich selbst" machen wollen. In Einzelstunden und im wegbegleitenden Gespräch besteht die Möglichkeit, mit seinen inneren Räumen in Berührung zu kommen. Das Angebot richtet sich an Männer jeden Lebensalters, die sich auf der Sinnsuche befinden, junge Männer in der Phase der Berufsfindung und Männer in der zweiten Lebenshälfte, die sich neu orientieren wollen.