Aktuelles

Ausstellung: WOFÜRSEIN? DAFÜRSEIN!

zum Vergroessern hier klicken
Selbstvertrauen

Carolin Beyer portraitiert in ihrem Zyklus WOFÜRSEIN? DAFÜRSEIN! Menschen, die Position beziehen und Haltung ausstrahlen. Prominente, aber auch weniger Prominente aus dem persönlichen Umkreis, deren Bilder für eine Tugend stehen sollen, die sie selbst für sich, für ihr Leben zentral ansehen.

TUGEND ZEIGT GESICHT

Ist es den Portraitierten anzusehen, mit welcher Haltung sie durch ihr Leben gehen möchten, welches Vorbild sie geben, wie sie ihr privates und berufliches Umfeld gestalten wollen?
„17 Positionen“ nennt die Hamburgerin diesen Bilderzyklus. Acryl auf Leinwand ist die durchgängige Technik, durchgängig auch das Prinzip, keine Anonymität zuzulassen.

"DAFÜRSEIN" heißt für die Künstlerin eben, sich mit Namen und Beruf zu zeigen.
zum Vergroessern hier klicken
Einfühlungsvermögen
Carolin Beyers sehr persönliche Bilder sind so aktuell, wie die Untugenden, die die Künstlerin zu dieser Arbeit veranlasst haben. Aber bevor wir uns allzu sehr aufregen über die Schlechtigkeit der Welt und die Niedertracht der anderen, sollten wir einen Blick in den letzten Rahmen der Ausstellung wagen:

ES IST EIN SPIEGEL!

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am 01.05.16 von 10:30 bis 15:00 Uhr im Haus St. Ansgar von Erzbischof em. Dr. Werner Thissen eröffnet, es spielt das Gitarrenduo Katharina und Klaus Hempel. Die Ausstellung kann täglich ausser Sonntags von 10:00 - 17:00 Uhr bis zum 17.07.16 besucht werden.

zum Vergroessern hier klicken
Die Künstlerin Carolin Beyer

Carolin Beyer studierte an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Ihr Diplom fertigte sie in einer freien Arbeit zum Thema Malerische Illustration – Illustrative Malerei an. Seit 1992 ist sie als Freie Malerin mit Schwerpunkt Portrait in ihrem eigenen Atelier und als Freie Illustratorin u.a. für den Deutschen Taschenbuchverlag (München) und andere Verlage tätig.

Hier gibt es weitere Informationen zur Künstlerin und zur Ausstellung.

« zurück