Veranstaltungen

Auswahl:


Es wurden 60 Veranstaltungen gefunden:



März 2017

Fr 31.03. - So 02.04.2017

Gebetsschule

Texte großer Beter

P. Willibrord Böttges OSB

Für unser eigenes Beten kann das Wissen um das Beten großer gläubiger Menschen hilfreich sein. Wir können sehen und verstehen lernen, wie sie ihr Leben vor Gott zur Sprache bringen.
Wir wollen Texte lesen, sie tiefer zu verstehen suchen, uns darüber austauschen und in der Stille versuchen, unser eigenes Leben vor Gott zur Sprache zu bringen.

Weitere Termine: Fr 13.10. - So 15.10.2017
Kosten: EUR 156,00




April 2017

Sa 01.04.2017, 15:00 - 16:30 Uhr

Lectio Divina - Bibellesen in der Fastenzeit

P. Matthäus Buß OSB

Das Katholische Bibelwerk Stuttgart bietet seit einigen Jahren das Bibellese-Projekt ,Dem Wort auf der Spur" an, das sich von der Methode der klassischen Lectio Divina (Geistliche Schriftlesung) leiten lässt und in zahlreichen Gemeinden großen Anklang findet. Anregungen zu dieser Form der Bibellektüre hat uns vor allem der verstorbene Kardinal von Mailand, C.M. Martini gegeben, der vom Worte Gottes her das Glaubensleben bei vielen Christen neu entfacht hat. Diesem Wort Gottes versuchen wir auf die Spur zu kommen.

Weitere Termine: Sa 08.04.2017, 15.00 - 16.30 Uhr
Kosten: keine


Mo 03.04. - So 09.04.2017

Ora et Labora

P. Leo Overmeyer OSB; P. Benedikt, Hülsmann OSB; Pirko Arp, Dipl. Ing. Landschaftsbau, Schönberg

Diese Tage laden ein, im klösterlichen Rhythmus von Gebet und Arbeit innere Ruhe und neue Kraft zu gewinnen. Teilnahme am Stundengebet, Arbeit im Garten und in den Anlagen. Bibelteilen und Austausch in der Gruppe.

Ende: 13:00 Uhr
Weitere Termine: Mo 09.10. - So 16.10.2017
Kosten: EUR 316,00


Sa 08.04.2017, 15:00 - 16:30 Uhr

Lectio Divina - Bibellesen in der Fastenzeit

P. Matthäus Buß OSB

Das Katholische Bibelwerk Stuttgart bietet seit einigen Jahren das Bibellese-Projekt ,Dem Wort auf der Spur" an, das sich von der Methode der klassischen Lectio Divina (Geistliche Schriftlesung) leiten lässt und in zahlreichen Gemeinden großen Anklang findet. Anregungen zu dieser Form der Bibellektüre hat uns vor allem der verstorbene Kardinal von Mailand, C.M. Martini gegeben, der vom Worte Gottes her das Glaubensleben bei vielen Christen neu entfacht hat. Diesem Wort Gottes versuchen wir auf die Spur zu kommen.

Kosten: keine


Mi 12.04. - Di 18.04.2017

Feier der Kar- und Osterliturgie

"Habt Mut: Ich habe die Welt besiegt" (Joh 16, 33)

Gemeinschaft der Mönche; Schwestern und MitarbeiterInnen; des Klosters Nütschau

Mit den Mönchen und Schwestern und allen Gästen des Klosters werden wir die Kar- und Ostertage erleben. Durch die gemeinsame Feier der Liturgie und weitere spirituelle und thematische Angebote lassen wir uns hineinführen in das zentrale Geheimnis unseres christlichen Glaubens. So können wir Tod und Auferstehung Jesu als Quelle der Hoffnung für unser Leben
erfahren. Möglichkeit zur Stille und zum Gespräch sowie zum Empfang des Sakramentes der Versöhnung. Hauptgottesdienste: Gründonnerstag 17.00 Uhr, Karfreitag 15.00 Uhr, Osternacht 21.30 Uhr, Ostersonntag 09.00 Uhr, Ostermontag 09.00 Uhr

Kosten: EUR 385,00


Fr 21.04. - So 23.04.2017

Da will noch was werden ...

Vom Träumen und Wirklich-Werden unserer Lebensträume

Heidemarie Langer, Theologin; Kommunikationsberaterin; Therapeutin in freier Praxis, Hamburg

In Phasen unseres privaten und beruflichen Lebens kann dieser Satz in uns auftauchen: "Das war nicht alles. Da will noch was kommen ...". Unser Inneres ahnt und "weiß", dass noch anderes und weiteres Leben nach uns ruft. Wir nehmen uns Zeit, diesen inneren Ruf zu hören und träumen uns nach vorn. So unwirklich wie dies erkennende Wachwerden zunächst klingen mag: es führt uns in eine Lebens-Ausrichtung, die unverwechselbar unser wahrhaftiges Selbst meint.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 288,00


Mo 24.04. - Fr 28.04.2017

Meditativer Tanz

"Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt" (Ps 30,12)

Sr. Angela Rammé CSJ; Exerzitienleiterin, Aarhus
Dänemark

Dieser Satz aus dem Psalm 30 ist eine hoffnungsvolle Aussage. In unserer Gesellschaft ist Klagen tabuisiert. Wir wollen es nicht zeigen, wenn wir traurig sind. Doch Klagen ist wichtig. "Trauer und Freude wohnen im gleichen Haus" heisst es in einem Sprichwort. Wenn ich nicht trauern kann, kann ich mich auch nicht freuen. Wir wollen im Tanz unsere Trauer ausdrücken, um danach auch voll Freude zu tanzen.

Beginn: 14:30 Uhr
Kosten: EUR 303,00


Do 27.04. - Mo 01.05.2017

Pflanzen malen in der Stille

Im Kleinen das Große erkennen

Katrin Ullmann; Malerin, Wallis, Schweiz

In der Stille malend kommt alles in uns zur Ruhe, das Auge wird wach. Auf täglichen Exkursionen in die Umgebung sammeln wir die Pflanzen, die wir malen wollen und lernen sie genau zu betrachten. Dabei erfahren wir auch von der Weisheit und der Heilkraft, die den "Unkräutern" inne wohnen. Dem Malenden offenbart sich von Tag zu Tag die anmutige Schönheit eines jeglichen Krautes, ob Veilchen, Brennnessel oder Apfelblüte.
Es ist ein Weg, um die Vielfalt der Schöpfung in den kleinen Dingen zu entdecken und dabei selber im Tun die eigenen schöpferischen Kräfte zu erfahren. Die Mal-Zeiten sind in das Stundengebet der Mönche eingebettet.

Kosten: EUR 420,00




Mai 2017

Di 02.05. - Fr 05.05.2017

Eutonie und Spiritualität

Von der Kunst für sich selbst und für andere da zu sein

Martina Kress, Bremen

"Wie kannst Du aber voll und echt Mensch sein, wenn Du Dich selbst verloren hast?" (Bernhard von Clairvaux). Zu einem gelingenden Leben gehört auch die Fähigkeit, gut für sich selbst zu sorgen. Nur so haben wir die Kraft, für andere angemessen da zu sein. Regenerieren und neue Kraft schöpfen durch achtsame Körperarbeit und Selbstwahrnehmung. Impulse aus der christlichen Spiritualität laden zum Leben in Einklang mit sich selbst, den Mitmenschen, der Natur und mit Gott ein. Elemente: angeleitete Erfahrungen mit Eutonie Gerda Alexander®, Impulse, meditative und kreative Angebote. Zeit für Stille, Begegnung und persönlichen Austausch.

Beginn: 14:30 Uhr   Ende: 13:00 Uhr
Weitere Termine: Fr 18.08. - So 20.08.2017
Kosten: EUR 334,00


Do 18.05. - So 21.05.2017

Yoga und Kontemplation

Kay Hadamietz, Yogalehrer (BYV; Xperience Yoga) Meditationskursleiter; Yoga-Personaltrainer, Hamburg; , P. Prior Johannes Tebbe OSB

Wir wenden uns mit bewusster Präzision, spielerischer Energie und Freude unserem Körper zu, um einen Zustand beobachtender, meditativer Präsenz zu erlangen. Im Sinne einer erfahrungsbezogenen Spiritualität suchen wir anhand einer ausführlichen Yogapraxis und einer kreativen Auseinandersetzung mit der heiligen Schrift, Zugang zum inneren Gebet und vertiefen Qualitäten wie innere Präsenz, Klarheit, Entschiedenheit, Hingabe und Empathie.
Kay Hadamietz ist Yogalehrer (BYV, Xperience Yoga) Meditationskursleiter, Yoga-Personaltrainer und bildet in Hamburg, Karlsruhe und Bad Meinberg Yogalehrer aus. Er leitet Seminare und Workshops in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg.

Kosten: EUR 336,00


Fr 19.05. - So 21.05.2017

Einführung in den christlichen Glauben I-III

"Nun geh hin und lerne" (Rabbi Hillel, ca. 30. v.Chr. - 10 n.Chr.)

Dipl. theol. Bernd Gaertner, Kiel; Leitung: P. Matthäus Buß OSB

Jüdischer Umgang mit der Bibel. Wie sieht er aus? Was können Christen davon lernen?

Weitere Termine: Fr 27.10. - So 29.10.2017
Kosten: EUR 156,00


Di 23.05.2017, 09:30 - 17:00 Uhr

Frauen.Brunnen.Tag

Leben aus der Quelle

Sr. Hildegard Faupel; Gemeinschaft Jesu

Wir kommen - jede aus ihrer eigenen manchmal doch recht anstrengenden Lebenswelt - auf den Brunnen zu, treffen andere Frauen, lassen uns ruhig nieder, schöpfen aus der Quelle, tauschen uns aus und bestärken einander. In der Mittagszeit ist freie Zeit zum Spazierengehen oder Stöbern im Klosterladen. Elemente: spirituelle Impulse, Meditationsübungen, Einzelbesinnung, Gesprächsaustausch.

Weitere Termine: Fr 20.10.2017
Kosten: EUR 30,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)


Mi 24.05. - So 28.05.2017

Kontemplationstage für Frauen

"Wenn ihr vom Geiste Christi geführt werdet, dann seid ihr frei" (Gal 5,18)

Sr. Hildegard Faupel; Gemeinschaft Jesu

In diesen Tagen des Schweigens lassen wir uns leiten vom Brief des hl. Paulus an die Galater. Was heißt es für uns, geist-voll zu leben, ausgerichtet auf Christus (wieder) immer mehr die zu werden, als die Gott uns geschaffen hat. Elemente: Kurzvorträge, gemeinsame Meditationszeiten (5 × 25 Min.), Übungen zur Leibwahrnehmung, durchgängiges Schweigen, Möglichkeit zum Einzelgespräch.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 277,00


Mi 24.05. - So 28.05.2017

Kreative Auszeit für Frauen

Sr. Heike Sievert; Gemeinschaft Jesu; Theologin, Kunst- und Gestaltungstherapeutin

Einige Tage für sich selbst haben, innehalten, Austausch haben, sich entspannen, sich selbst wieder auf die Spur kommen, Kraft finden, geistlich auftanken: dazu sollen diese Tage dienen. Meditatives Zeichnen und Malen helfen uns, in die Mitte zu kommen. Künstlerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kosten: EUR 282,00




Juni 2017

Fr 02.06. - Mo 05.06.2017

Besinnungswochenende für Benediktineroblaten

Die Devotio moderna und ihre Bedeutung für uns heute

P. Willibrord Böttges OSB

Die Kirche und Europa machen einen spürbaren Wandel durch. Das ist mit Unsicherheit und Ängsten verbunden. Im 14. Jahrhundert gab es eine spirituelle Bewegung, die Devotio moderna. Sie hatte ihre Quellen im Lesen der heiligen Schrift und im neu aufkommenden Humanismus. Es war eine eher persönliche Frömmigkeit, die weniger der offiziellen Kirche zugewandt war. Im 15./16. Jahrhundert nahm sie starken Einfluss auf den Humanismus und über Martin Luther auf die Reformation. Das Fundament und die geistliche Essenz ist das Büchlein von der "Nachfolge Christi" von Thomas von Kempen. Wir wollen die wichtigsten Themen der Devotio moderna kennenlernen und sehen, ob wir etwas von der damaligen großen geistlichen Bewegung lernen können.

Kosten: EUR 174,00


Mo 12.06. - Mi 14.06.2017

Rückblick und Ausblick für Menschen ab 60

"Frieden ist möglich" (Franz Alt)

Heidemarie Langer; Theologin, Kommunikationsberaterin; Therapeutin in freier Praxis, Hamburg

Ob wir nun Kinder und Enkel haben oder nicht: wir Älteren sind im Alter der Großmütter und Großväter. Wir haben als Kinder den 2. Weltkrieg erlebt und/oder als Nachkriegskinder die Folgen dieses Krieges. Manche von uns kommen aus vertriebenen Familien, und wir wissen um die Kostbarkeit relativer Sicherheit und Frieden
in unserem Land. Wie erleben wir unsere Geschichte? Wie können wir heute für den Frieden sorgen? Wie stellen wir uns der jetzigen Flüchtlingssituation? Begegnen uns Bilder, die wir vielleicht selbst erlebt haben? Wie können wir all dem standhalten,
gewaltfreie Wege zum Frieden fördern - für uns selbst, unsere Kinder und Enkel und die zu uns Kommenden?

Beginn: 14:30 Uhr
Kosten: EUR 291,00


Mi 14.06. - Fr 16.06.2017

Fortbildung für Religionslehrer/Innen

Eberhard Streier, Essen; Leitung: Thomas Nonnenmacher; Erzbischöfliches Amt Kiel

Anmeldung bei: Erzbischöfliches Amt Kiel, Krusenrotter Weg 37, 24113 Kiel, Tel. 0431/64 03-602, zoska@erzbistum-hamburg.de


Fr 16.06. - So 18.06.2017

Ein biblisch-therapeutisches Wochenende

Sr. Heike Sievert; Gemeinschaft Jesu; Theologin, Kunst- und, Gestaltungstherapeutin

Dass Jesus Menschen geheilt hat, ist ein wesentlicher Bestandteil aller Evangelien. Aber was bringt es, von den alten Geschichten zu hören? Wie kann von ihnen heute Heilung ausgehen? Wir arbeiten mit biblischen Geschichten und unseren eigenen Lebensgeschichten. Die Bereitschaft, sich auf einen Prozess einzulassen, ist für die Teilnahme erforderlich. Das Seminar ist nicht geeignet für Menschen mit schweren psychischen Störungen.

Kosten: EUR 156,00




Juli 2017

Sa 01.07.2017, 10:00 - 17:00 Uhr

Nütschauer Männersamstage: Männer am Übergang

Verantwortung übernehmen

Br. Josef van Scharrel OSB; Ludger Nikorowitsch; Fachbereich Männer, im Erzbistum Hamburg

Männer stehen immer wieder an Übergängen ihres Lebens. Um den Weg ins Gelobte Land zu wagen, braucht es eine kräftige Motivation und den inneren Kundschafter (siehe auch Buch Numeri 13, 1ff). Die Großen Übergangsphasen des Lebens prägen die diesjährigen Männersamstage. Spirituelle und thematische Impulse strukturieren den jeweiligen Tag, den wir draußen und im Haus Raphael verbringen.

Zusage werden nach dem 20. Januar von Br. Josef gegeben.

Weitere Termine: Sa 16.09.2017, Sa 16.12.2017
Kosten: EUR 20,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)
Veranstaltungsort: Haus Raphael


So 02.07.2017, 11:00 - 17:00 Uhr

Was Mann bewegt - Werkstatt-Tag Männerarbeit

Br. Josef van Scharrel OSB; Ludger Nikorowitsch; Fachbereich Männer im Erzbistum, Hamburg, Werner Heitmann, Hamburg

Männer suchen gern Gefährten, um ihre eigenen Wege in Verbundenheit mit anderen zu gehen. Mit diesem Werkstatt-Tag möchten wir für interessierte Männer Gelegenheit schaffen, Elemente der Männerarbeit kennenzulernen. Dies gilt besonders für Männer, die sich in den Pastoralen Räumen und Einrichtungen unseres Erzbistums für Männer und mit Männern in der Kirche einsetzen. Besondere Erfahrungsfelder: 1. Biografie-Arbeit mit Männern 2. Arbeit mit älter werdenden Männern 3. Männer im Dialog mit der Natur.

Kosten: EUR 30,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)
Veranstaltungsort: Haus Raphael


Di 04.07. - Do 06.07.2017

Ich bin noch fit - und plötzlich ist Ruhestand

Eine Zeit für Fragen

Heidemarie Langer; Kommunikationsberaterin; Therapeutin in freier Praxis, Hamburg

Es kann sein, dass man sich zuweilen auf die Zeit des Ruhestands gefreut und sich ausgemalt hat, wie schön und erquickend es dann sein würde. Nun ist der Zeitpunkt plötzlich gekommen, und man befindet sich womöglich eher in innerer Unruhe als in Ruhe. Was ist jetzt? Was will ich? Was will werden?
Für diese Fragen kommen wir zusammen. Vielleicht erinnern wir Gedanken und Träume, für die bislang keine Zeit war. Vielleicht erfinden wir neue Ideen - realistische und/oder verrückte. Gemeinsam wollen wir uns auf Wegstrecken in eine neue Zukunft vorwagen.

Beginn: 14:30 Uhr
Kosten: EUR 281,00


Fr 14.07. - So 30.07.2017

Familienferien

Zum Glück gibt's ...

P. Benedikt Hülsmann OSB; Sarah Mc Donnell, Nütschau; Gisela und Hermann Ortmeyer, Verl

... die Familienferien. Das Haus St. Ansgar öffnet seine Türen für Familien zur gemeinsam gestalteten Ferienzeit. Kinder und Jugendliche werden am Vormittag in Altersgruppen betreut. Der Nachmittag steht für eigene Aktivitäten zur Verfügung. Für Erwachsene gibt es freie Angebote im spirituell-religiösen Bereich. Ein gemeinsamer Ausflug, Feste und Gottesdienste, Tänze, Spiele und eigene Ideen gehören zum bunten Programm. Ein Swimmingpool, Liegewiesen, Tischtennisplatte, Kletterelemente, Spazier-, Fahrrad- und Wasserwege sorgen für Abwechslung und laden zur Erholung und Entspannung ein.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 1990,00; Ermäßigung für Alleinerziehende auf Anfrage




August 2017

Mo 07.08. - Do 10.08.2017

Sich wandeln im Tanz ...

Anneliese Monika Koch, Salzburg, Österreich

"Vielleicht ist Tanz das leise Pfeifen eines Ventils der Seele..... Das Flehen, nicht mehr der funktionierende, gebändigte Mensch zu sein, um wieder Tier, Gott, Wasser, Feuer zu werden." Herve Guibert

In unserer schnelllebigen Zeit und in der Hektik des Alltags kann Inneres verschüttet sein. Trotzdem wächst in uns die tiefe Sehnsucht nach Momenten des Staunens, des Innehaltens.
Tanzen ist ein Schöpferischer Akt und eröffnet uns den Raum, ganz im Augenblick zu leben, diesen Moment als einen wunderbaren, kostbaren, vergänglichen Teil des Lebens zu betrachten.
Tanzen bedeutet, sich besinnen nach Innen-Gehen in den Raum der Meditation auf der Suche nach dem eigenen Verlorenen.
Tanzen bedeutet nach außen gehen in den Raum der Improvisation, auf der Suche nach dem eigenen Ersehnten, die Freude, eigene Empfindungen in Bewegung auszudrücken und miteinander zu teilen um der vielleicht stärksten Kraft, dem Traum einen Weg in die Bewegung zu bahnen.
Grundlage der Arbeit ist die Methode des Ausdruckstanzes nach Hilde Holger / Laban verbunden mit Elementen der Empfindungsschulung aus der russischen Theaterarbeit. Durch Impulse der Referentin kann der persönliche Bewegungsausdruck entschlüsselt werden und die eigene Kreativität neu erlebt werden. Hinzu kommen fokussierte Atem- und Entspannungstechniken, gemeinsamer Tanzrituale, Übungen für den Einstieg in die Improvisation, Impulse für die Gestaltung.
Eingeladen sind Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse, die durch Tanz und Bewegung nach persönlicher Entwicklung streben.
Teilnahmevoraussetzung Freude am Tanz

Anneliese Monika Koch ist
Tanzpädagogin, Choreographin, Regisseurin, ehemalige Meisterschülerin und Assistentin der Wiener Ausdruckstänzerin Hilde Holger in London. Ausbildung am Laban Centre London und Moskau Schule der dramatischen Kunst, langjährige Lehrtätigkeit in UK, internationale Auftritte. Seit 2009 als freischaffende Künstlerin in Salzburg tätig mit unterschiedlichen Seminar-und Fortbildungsangeboten. Ausdruckstanz, therapeutischem und heilpädagogischen Tanz.Leitung des Projekts meditativer Ausdruckstanz in St. Virgil Salzburg, eigene Choreographien, internationale Workshops und Auftritte.

Beginn: 17:00 Uhr
Kosten: EUR 340,00


Fr 18.08. - So 20.08.2017

Eutonie und Spiritualität

Von der Kunst für sich selbst und für andere da zu sein

Martina Kress, Bremen

"Wie kannst Du aber voll und echt Mensch sein, wenn Du Dich selbst verloren hast?" (Bernhard von Clairvaux). Zu einem gelingenden Leben gehört auch die Fähigkeit, gut für sich selbst zu sorgen. Nur so haben wir die Kraft, für andere angemessen da zu sein. Regenerieren und neue Kraft schöpfen durch achtsame Körperarbeit und Selbstwahrnehmung. Impulse aus der christlichen Spiritualität laden zum Leben in Einklang mit sich selbst, den Mitmenschen, der Natur und Gott ein. Elemente: angeleitete Übungen mit Eutonie Gerda Alexander®, Impulse, meditative und kreative Angebote. Zeit für Stille, Begegnung und persönlichen Austausch.

Beginn: 14:00 Uhr   Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 236,00


Fr 18.08. - So 20.08.2017

Spirituell-therapeutisches Wochenende für Frauen

"Dankbar sein heißt, sich an das Spiel des Lebens zu verschenken" (David Steindl-Rast)

Sr. Hildegard Faupel; Gemeinschaft Jesu

Dankbarkeit hilft, den Geschenkcharakter des Lebens wahrzunehmen. Als Haltung können wir Dankbarkeit einüben. "Wir brauchen eine spirituelle Übung, die alle Mitglieder dieser Erdengemeinschaft vereint. Dankbarkeit ist der Spitzenkandidat." (D. Steindl-Rast) Wir werden uns in der ruhigen Atmosphäre des Klosters aus psychologischer und spiritueller Sicht dem Thema nähern. Elemente: kurze Impulsvorträge, Übungen zur Selbsterfahrung und reflektion, Meditations und Achtsamkeitsübungen, kreatives Gestalten und Gesprächsaustausch.

Kosten: EUR 156,00


Mo 28.08. - Fr 01.09.2017

Tage der Meditation

"Alles beginnt mit der Sehnsucht" (Nelly Sachs)

Sr. Angela Rammé CSJ; Aarhus; Dänemark

Die Tage der Meditation zu Beginn des neuen Jahres laden dazu ein, unserer Sehnsucht nachzugehen. Indem wir uns aus der Zerstreuung und Hektik des Alltags zurücknehmen und in einen Raum der Stille und Sammlung eintreten, können wir uns neu auf das Wesentliche einlassen. Einfache, achtsame Leibübungen wechseln sich ab mit Sitzen in der Stille. Die Bereitschaft zum Schweigen und zur vollen Präsenz ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Beginn: 14:30 Uhr
Kosten: EUR 305,00


Mo 28.08. - So 03.09.2017

Pilgern und wandern rund ums Kloster

"Wer wandert, versteht mehr" (W. Büscher)

P. Matthäus Buß OSB; Br. Andreas Ewert OSB

Die Umgebung Nütschaus gilt als landschaftliches Kleinod. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken, und es ist schön, in Gemeinschaft zu wandern. Wir erleben beim Wandern immer auch Momente der Stille und der Nachdenklichkeit, suchen schöne Kirchen und Schlösser in der Stormarner Landschaft auf und pflegen am Abend den gemeinschaftlichen Austausch. Wir laufen am Tag bis zu 20 km.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 370,00




September 2017

Fr 01.09. - So 03.09.2017

Mach mal Pause - ein Wochenende zur Burnout-Prävention

Dr. med. Cornelia Decker, Hannover

"Etwas deiner Zeit nimm auch für dich" riet schon der Philopsoph Seneca. Wir müssen uns also auch um uns selbst kümmern, wenn wir Stresserkrankungen vermeiden wollen. Dieses Wochenende soll deshalb zum Innehalten einladen. Nach einer Einführung in das Thema Burnout wollen wir uns die eigenen Stressmuster bewusst machen und verschiedene Möglichkeiten kennenlernen, im Alltag mehr Ruhe und Gelassenheit zu finden.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 210,00


So 03.09.2017, 10:30 - 15:00 Uhr

Sonntagsgespräch

Genoveva Reck-Thomas; Henstedt-Ulzburg

Albert Christoph Reck bekam 1961 ein Kulturpreis Stipendium: eine Reise um Afrika. 1963 wanderte er nach Süd-Afrika aus und lebte 40 Jahre im Königreich Swaziland. Mit anschaulichen Bildern untermalt berichtet seine Tochter Genoveva Reck- Thomas über seine Arbeit, das Land und das Leben dort sowie über pädagogische Schulprojekte mit Aids-Waisen.

Kosten: EUR 20,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)


Mo 11.09. - So 17.09.2017

Radpilgern rund ums Kloster Nütschau

"Wer sich nicht bewegt, fällt um" (Madeleine Délbrêl)

P. Matthäus Buß OSB; Br. Wolfgang Simak OSB

Neben dem spirituellen haben unsere Fahrradtouren auch einen kulturellen und sportlichen Aspekt. Wir erkunden die Schönheiten des Kreises Stormarn und Segeberg mit all den wundervollen Kirchen und Bauten. Im Auf und Ab unserer Landschaft legen wir Tagestouren von bis zu 50 km zurück und erleben Gemeinschaft mit dem Kloster. Wir vertrauen ganz auf eigene Muskelkraft!

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 370,00


Sa 16.09.2017, 10:00 - 17:00 Uhr

Nütschauer Männersamstage: Männer am Übergang

Schöpferisch leben

Br. Josef van Scharrel OSB; Ludger Nikorowitsch; Fachbereich Männer, im Erzbistum Hamburg

Männer stehen immer wieder an Übergängen ihres Lebens. Um den Weg ins Gelobte Land zu wagen, braucht es eine kräftige Motivation und den inneren Kundschafter (siehe auch Buch Numeri 13, 1ff). Die Großen Übergangsphasen des Lebens prägen die diesjährigen Männersamstage. Spirituelle und thematische Impulse strukturieren den jeweiligen Tag, den wir draußen und im Haus Raphael verbringen.

Zusage werden nach dem 20. Januar von Br. Josef gegeben.

Weitere Termine: Sa 17.12.2016
Kosten: EUR 20,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)
Veranstaltungsort: Haus Raphael


Do 21.09. - Fr 22.09.2017

Geh hinein in deine Kraft - authentisch sein in der Verkündigung

Sieben Ermutigungen mit Film-Momenten

Pièrre Stutz, Lausanne; Jens Ehebrecht-Zumsande, Hamburg

Spirituelle Menschen verlieren die Angst vor ihrer Größe, ohne überheblich zu werden, und sie verlieren die Angst vor ihrer Kleinheit, ohne sich minderwertig zu fühlen. Pièrre Stutz entwickelt im Dialog mit Kinofilm-Momenten mit Texten von Mystikern und Mystikerinnen sieben Ermutigungen zum Leben. Mit Impulsen von Pierre Stutz, persönlicher Stillezeit und Austausch in Kleingruppen. Veranstalter: Erzbistum Hamburg, Fachbereich Katechese Anmeldung an: Erzbistum Hamburg, Tel. 040 / 248 77-270, ringwelski@erzbistum-hamburg.de


Sa 23.09.2017, 10:00 - 17:00 Uhr

Nütschauer Forum

Schuld und Ent-schuldung - Theologische, existentielle und ökonomische Fragen der gegwärtigen Gesellschaft und Kirche

Prof. em. P. Dr. Elmar Salmann OSB; Abtei Gerleve

Wir bewegen uns im Jahr der Reformation und der Schuldenkrise auf einem verminten, umwegigen Gelände, in den Spannungsfeldern von Erinnern und Vergessen, Vergebung und Rechtfertigungs-Entschädigung; Gerechtigkeit und Barmherzigkeit, Opfer und Täter. Dazu sollen einige theologische und phänomenologische Perspektiven zur Erhellung und Klärung bedacht werden.

Kosten: EUR 30,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)


So 24.09.2017, 10:30 - 15:00 Uhr

Sonntagsgespräch

Orte und Räume des Lebens und des Glaubens

Prof. em. P. Dr. Elmar Salmann OSB; Abtei Gerleve

Pastorale Räume, geographische und kommunale Neuordnungen, Globalität und Heimatbedürfnis widerstreiten einander. In der Kirche wie in der Politik. Dazu einige Gedanken für geistige und glaubensmäßige Orientierung.

Kosten: EUR 20,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)


Mo 25.09. - Mi 27.09.2017

Fortbildung für Religionslehrer/Innen

Bewegte Bilder - bewegende Geschichten Kurzfilmanalyse im Religionsunterricht

Eberhard Streier, Essen; Leitung: Thomas Nonnenmacher; Erzbischöfliches Amt Kiel

Vor allem Kurzfilme bieten sich als Unterrichtsmedium für alle Phasen des Religionsunterrichts oder der Gemeindearbeit an. Sie greifen menschliche Gefühle und existentielle Fragen auf und verdichten sie. Neben einigen "klassischen" Kurzfilmen werde vor allem die neuesten Filme vorgestellt und im Hinblick auf ihren Einsatz in Religionsunterricht oder Gemeindearbeit methodisch-didaktisch betrachtet. Anmeldung bei: Erzbischöfliches Amt Kiel, Krusenrotter Weg 37, 24113 Kiel, Tel. 0431/64 03-602, zoska@erzbistum-hamburg.de


Fr 29.09. - Di 03.10.2017

Mini-Familienferien

Ich seh' den Sternenhimmel

Sarah Mc Donnell, Nütschau; P. Benedikt Hülsmann OSB

Sterne üben auf uns Menschen eine große Faszination aus. Propheten haben aus den Sternen gedeutet und sind dem Stern gefolgt. An diesem Wochenende wollen wir gemeinsam eine erholsame Zeit verbringen. Es gibt ein eigenes Programm für Erwachsene und ein Betreuungsangebot für Kinder ab 3 Jahren, sowie gemeinsame Zeiten für Eltern und Kindern.

Kosten: EUR 213,00 Erwachsene, EUR 136,60 Kinder ab 3 Jahren




Oktober 2017

Mo 09.10. - So 15.10.2017

Ora et Labora

P. Leo Overmeyer OSB; Br. Andreas Ewert OSB; Pirko Arp, Dipl. Ing. Landschaftsbau, Schönberg

Diese Tage laden ein, im klösterlichen Rhythmus von Gebet und Arbeit innere Ruhe und neue Kraft zu gewinnen. Teilnahme am Stundengebet, Arbeit im Garten und in den Anlagen. Bibelteilen und Austausch in der Gruppe.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 316,00


Fr 13.10. - So 15.10.2017

Gebetsschule

Meditation und Gebet

P. Willibrord Böttges OSB

Meditation wird heute als eine Methode gesehen, die den Menschen zu seiner Mitte führt. Dazu gehören Stille, Sammlung und die Beachtung des Atemrhythmus, der oft mit einem Wort verbunden wird. In der christlichen Tradtion war Meditation ein bestimmter Umgang mit dem Wort Gottes. Man las das Wort und mit aufmerksamem Herzen versuchte man zu spüren, was es in der Seele für eine Resonanz hervorrief; war es Ermutigung oder Trost; Beunruhigung oder Freude. Diese Regung der Seele gilt es als Gottes Berührung zu verstehen. Auf sie antworten wir mit unserem Gebet. Diesen Dreischritt von Lesen, Meditieren und Beten wollen wir üben. Dazu gehören Stille und Austausch.

Kosten: EUR 156,00


Mo 16.10. - Do 19.10.2017

Einführung ins Autogene Training und mehr

In der Ruhe liegt die Kraft

Sr. Hildegard Faupel; Gemeinschaft Jesu; Bildungsreferentin, Heilpraktikerin für

Aufatmen und zur Ruhe kommen. Dazu laden die Tage im Kloster ein. Mit Übungen der Achtsamkeit im Stehen, Gehen und Liegen und mit Autogenem Training einen Gang runterschalten. Gemeinsame Meditationszeiten am Abend mit geistlichem Impuls können eine Ahnung vermitteln vom "Mehr des Lebens". Daneben bleibt freie Zeit für Spaziergänge, Lesen, Gespräche, Stille, Teilnahme an den Gebetszeiten im Kloster. Begrenzte Möglichkeit zum Einzelgespräch. Sie können den Kurs gern bis zum nächsten Tag ausklingen lassen. Das Seminar ist von den Krankenkassen als Präventionskurs anerkannt und kann bezuschusst werden.

Kosten: EUR 294,00; davon Kursgebühr: EUR 110,00


Fr 20.10.2017, 09:30 - 17:00 Uhr

Frauen.Brunnen.Tag

"Wege durch das Labyrinth der Trauer"

Sr. Hildegard Faupel; Gemeinschaft Jesu

Wir laden Frauen ein, die mit ihrer Trauer nicht allein bleiben wollen. Sie können seelsorglich begleitet mit anderen Frauen zusammen sein und sich austauschen, biblische Impulse bekommen, mit Übungen der Achtsamkeit bei einem Spaziergang Körper und Geist entspannen, miteinander essen, an den Gebetszeiten in der Klosterkirche teilnehmen und Hoffnung für den Alltag mitnehmen.

Kosten: EUR 30,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)


Sa 21.10.2017, 10:00 - 17:00 Uhr

Nütschauer Forum

Gewissen und ideologische Unterwanderung

Prälat Patrick Boland, Bad Schwartau

Was ist entscheidend für die Gewissensbildung? Was ist Gewissen? Welche Ideen können die Fundamente des Gewissens aufheben? Wie ist z.B. das Phänomen "Islamischer Staat" zu erklären?

Kosten: EUR 30,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)


Mi 25.10. - So 29.10.2017

Meditationskurs "Licht des Herzens"

Vertiefungstage zum Herzensgebet

Dipl.-Psych. Gabriele Schmitz; Psychotherapeutin; Pastor i. R. Wolfgang Lenk, Hamburg, beide Weggemeinschaft Via Cordis

Erfahrungen in Meditation und Herzensgebet werden vertieft durch Sitzen in der Stille (6 × 25 min.), Kurzreferate, Leibarbeit, Gebetsgebärden, meditativen Tanz und kreative Gestaltung. Einzelbegleitung im Gespräch. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf einen Übungsweg im Schweigen einzulassen.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 399,00


Fr 27.10. - So 29.10.2017

Wochenende für Kranke

Gesunder Umgang mit Krankheit - Schritte der Heilung gehen

Bettina Gundlach, Christen im Gesundheitswesen; P. Willibrord Böttges OSB; Sr. Hildegard Faupel, Gemeinschaft Jesu

Dieses Wochenende richtet sich an chronisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen, die sich danach sehnen, eine neue Sicht von Gott über und in ihrer Krankheit zu erhalten. Wir wollen gemeinsam Gott begegnen, um zum einen sein heilendes Handeln an uns zu erfahren und zum anderen eine neue Form der Krankheitsverarbeitung kennen zu lernen. Weitere Informationen und Anmeldung bei: Christen im Gesundheitswesen e.V., Bergstr. 25, 21521 Aumühle, Tel. 04104/91 709 30, info@cig-online.de, www.cig-online.de.


Fr 27.10. - So 29.10.2017

Einführung in den christlichen Glauben I-III

"Hört das Wort nicht nur an, sondern handelt danach ..." (Jak 1,2)

Dipl. theol. Bernd Gaertner, Kiel; Leitung: P. Matthäus Buß OSB

Methoden der Bibelarbeit, meinen persönlichen Umgang mit der Bibel finden.

Kosten: EUR 156,00


Mo 30.10. - Fr 03.11.2017

FilmExerzitien im Spätherbst

"Jetzt und in der Stunde unseres Todes"

Dr. Thomas Kroll, Supervisor (DGSv); Mitglied der; Katholischen Filmkommission, Hamburg; , Wolfgang Bruns, Pfarrer und Krankenpfleger, Hamburg

Leben bringt Wachstum und Entwicklung mit sich. Immer wieder aber gilt es auch Abschiede und "kleine Tode" zu meistern. Dafür mag das Betrachten ausgewählter Spielfilme hilfreich sein. Sie vermitteln Impulse, um mit Abschied, Sterben und Tod angemessen umgehen zu können. Dem wollen wir uns öffnen, in Gebet und Gespräch - vor und mit Gott. Elemente: Filme, Austausch in Gruppen und im Plenum, Zeiten der Stille und des gemeinsamen Gebetes, Impulsfragen, Eucharistiefeier, Angebot zu Einzel- und Beichtgesprächen mit den Begleitern.

Zusage werden von Herrn Kroll persönlich erteilt.

Beginn: 15:00 Uhr   Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 405,00




November 2017

Do 09.11. - Do 16.11.2017

Heilfasten-Exerzitien

Sich an Leib und Seele erneuern

P. Benedikt Hülsmann OSB; Br. Wolfgang Simak OSB; Inga Ahrens, Heilpraktikerin, Hamburg, Fank Prignitz, Ammersbek

Geistliche Vorträge, Wahrnehmungs- und Bewegungsübungen, ärztliche Weisungen, Arbeit im Wald bei jedem Wetter. Zeiten des Schweigens, Gespräche in der Gruppe und Einzelgespräche. Geeignet für Erwachsene, die körperlich und psychisch belastbar und entschieden sind, sich auf den gesamten Kurs einzulassen. Bitte Infoblatt anfordern!

Kosten: EUR 390,00


Fr 10.11. - So 12.11.2017

Ein Meditationskurs für Übende und Einsteiger

Sr. Heike Sievert; Gemeinschaft Jesu; Theologin, Kunst- und Gestaltungstherapeutin

Meditation ist ein wesentlicher Bestandteil der christlichen Spiritualität. Sie lernen Formen christlicher Meditation kennen und können sich in einer Gruppe mit Übungen vertraut machen oder sie vertiefen. Vorkenntnisse und Erfahrungen sind nicht erforderlich.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Kosten: EUR 156,00


Fr 17.11. - So 19.11.2017

Die große Chance der Lebensmitte

Für Frauen zwischen 40 und 55

Annette Hülsmann; Heilpraktikerin, Pinneberg

Je älter ich werde, umso kostbarer wird meine Lebenszeit. Diese Erfahrung machen viele Menschen. Es ist zu schade, sie nur mit Gewohntem und Nebensächlichem zu verbringen. Die körperlichen Kräfte mögen langsam nachlassen, aber die mentalen und spirituellen können wachsen bis zum letzten Atemzug. Meditation, Heilgebet, Achtsamkeit, Auflösung von Fehlbewertungen, falschen Glaubenssätzen und Stressreduzierung können den Boden bereiten, um den leisen Ruf des Lebens zu hören und ihm aktiv zu folgen.

Voraussetzung: Normale psychische Belastbarkeit

Beginn: 14:30 Uhr
Kosten: EUR 210,00


Mo 20.11. - Mi 22.11.2017

Fortbildung für Religionslehrer/Innen

Erbärmliche Zeiten - Zeit des Erbarmens Theologie und Spiritualität der Psalmen im Religionsunterricht

Professorin Dr. Klara Butting, Uelzen; Leitung: Thomas Nonnenmacher; Erzbischöfliches Amt Kiel

Psalmen handeln u .a. von bangen und schönen Momenten im Leben, von Trauer, Glück und vor allem der Beziehung des Menschen zu Gott. Aber sie handeln auch - so die Referentin - von "Globalisierung" und von sozialen Ungerechtigkeiten. Diese soziale Dimension lässt die Psalmen auf eine ganz eigene Art und Weise in unserer Zeit wieder lebendig werden und bietet interessante Aspekte und Ansatzpunkte für den Einsatz im Religionsunterricht.
Anmeldung bei: Erzbischöfliches Amt Kiel, Krusenrotter Weg 37, 24113 Kiel, Tel. 0431/64 03-602, zoska@erzbistum-hamburg.de


Fr 24.11. - So 26.11.2017

Besinnungswochenende der Cursillo-Bewegung

Wachsen-Reifen-Lieben - Unterwegs zum Geheimnis der Weihnacht

MitarbeiterInnen der Cursillobewegung

Das Wochenende beinhaltet Texte und Impulse zum Innehalten in der Adventszeit. Zeit zum Austausch, für Gesang aber auch für Stille sowie Teilnahme an den Gebetszeiten in der Klosterkirche. Weitere Informationen und Anmeldung bei: Dorit Schmigalle, Tel. 040/68 52 71, hamburg@cursillo.de, www.cursillo-bewegung.de




Dezember 2017

Fr 01.12. - So 03.12.2017

Das Ruhegebet einüben

Einübung in das Ruhegebet nach Johannes Cassian

Thomas Dadder, Apotheker und, Ruhegebetslehrer; Kaarst; Hansjürgen Meynig, Pastor i.R., und Ruhegebetslehrer; Rickling

Das Ruhegebet hat seinen Ursprung im Neuen Testament. Diese Gebetsweise, erstmals von Johannes Cassian im 4. Jahrhundert aufgezeichnet, basiert auf der Gebetsweise Jesu, wie sie die Bibel schildert. Sie bietet gerade in der Ruhelosigkeit unserer Zeit - auf heutige Erfordernisse hin aktualisiert - einen bewährten Weg zu innerer Ruhe und tiefer Erfahrung des Glaubens. Dieser Prozess tiefer Ruhe für Körper, Geist und Seele reinigt das Nervensystem und die Psyche. Die aus dem Ruhegebet gewonnene Ruhe kann nicht nur helfen, den Alltag kraftvoller und sicherer zu bestehen, sondern sie schenkt auch das Gefühl der Geborgenheit in Gott und Mut zum Loslassen.

Beginn: 15:30 Uhr
Kosten: EUR 231,00


Fr 01.12. - So 03.12.2017

Adventswochenende für Frauen

Sr. Heike Sievert; Gemeinschaft Jesu; Theologin, Kunst- und Gestaltungstherapeutin

Die Gestalten der Advents- und Weihnachtszeit sind ständig unterwegs: die Massen ziehen in die Wüste zu Johannes, Maria geht übers Gebirge zu Elisabeth, die Weisen suchen den Weg zum Kind, ... Unterwegssein scheint ein wesentlicher Aspekt dieser Gestalten der Heilsgeschichte gewesen zu sein. Wir wollen uns dem Unterwegssein widmen, seiner Bedeutung damals und heute, äußerlich und innerlich. Dazu werden wir uns natürlich bewegen, äußerlich und innerlich. Frauen mit Freude an der Begegnung mit anderen Frauen, mit Lust auf Austausch, Entspannung, Anregung und Kreativität sind herzlich eingeladen.

Kosten: EUR 156,00


Sa 02.12.2017, 15:00 - 16:30 Uhr

Lectio Divina - Bibellesen im Advent

P. Matthäus Buß OSB

Das Katholische Bibelwerk Stuttgart bietet seit einigen Jahren das Bibellese-Projekt ,Dem Wort auf der Spur" an, das sich von der Methode der klassischen Lectio Divina (Geistliche Schriftlesung) leiten lässt und in zahlreichen Gemeinden großen Anklang findet. Anregungen zu dieser Form der Bibellektüre hat uns vor allem der verstorbene Kardinal von Mailand, C.M. Martini gegeben, der vom Worte Gottes her das Glaubensleben bei vielen Christen neu entfacht hat. Diesem Wort Gottes versuchen wir auf die Spur zu kommen.

Weitere Termine: Sa 09.12.2017, Sa 16.12.2017, Sa 23.12.2017
Kosten: keine


Mo 04.12. - So 10.12.2017

Besinnungstage im Advent

Advent - Suche nach Heimat?

P. Elija Pott OSB

Von der Suche nach Heimat, einer Bleibe, einem Zuhause lesen wir in der Bibel. Und wer kennt sie nicht, diese Sehnsucht nach Geborgenheit, nach dem, "worin noch niemand war"? (Ernst Bloch). In Zeiten der Stille und des Gebets, in Impulsen und im Austausch sind wir in diesen Adventstagen gemeinsam unterwegs zu dem Gott, der mitten unter uns Wohnung nimmt und mit uns auf dem Weg ist.

Ende: 13:00 Uhr
Kosten: EUR 420,00


Sa 09.12.2017, 15:00 - 16:30 Uhr

Lectio Divina - Bibellesen im Advent

P. Matthäus Buß OSB

Das Katholische Bibelwerk Stuttgart bietet seit einigen Jahren das Bibellese-Projekt ,Dem Wort auf der Spur" an, das sich von der Methode der klassischen Lectio Divina (Geistliche Schriftlesung) leiten lässt und in zahlreichen Gemeinden großen Anklang findet. Anregungen zu dieser Form der Bibellektüre hat uns vor allem der verstorbene Kardinal von Mailand, C.M. Martini gegeben, der vom Worte Gottes her das Glaubensleben bei vielen Christen neu entfacht hat. Diesem Wort Gottes versuchen wir auf die Spur zu kommen.

Weitere Termine: Sa 16.12.2017, Sa 23.12.2017
Kosten: keine


Mo 11.12. - Fr 15.12.2017

Meditationswoche

Br. Josef van Scharrel OSB

Meditation ist die Übung, gegenwärtig zu werden: Ganz jetzt, ganz hier. Der Körper trägt die Meditation, denn er ist schon immer nur hier nicht irgendwo anders. Je mehr wir in unseren Körper hineinspüren und ihn wahrnehmen, desto mehr sind wir in der zeitlosen Gegenwart Gottes. Mit Übungen im Sitzen, Leibarbeit und Spürübungen wollen wir uns dem Geheimnis des personalen Gottes nähern. Meditation im Stil des Zen, das Christusgebet und Körperübungen nach Hildegard Markus werden prägende Elemente sein.

Beginn: 14:00 Uhr
Kosten: EUR 280,00


Fr 15.12. - So 17.12.2017

Meditationswochenende im Advent im Schweigen

"Wer Gott findet, der gelangt auch zu sich selbst und zu dem Quell des ewigen Lebens, der in seinem Innersten auf ihn wartet" (Edith Stein)

Sr. Hildegard Faupel; Gemeinschaft Jesu

Woher komme ich? Wer bin ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn meines Lebens? Inspiriert vom Weg Jesu und seiner gelebten Gottesbeziehung begeben wir uns kurz vor Weihnachten auf Spurensuche. Elemente: Geistliche Impulse, gemeinsame Meditationszeiten (Sa. 4 × 30 Min.), Gebetsgebärden, durchgängiges Schweigen, begrenzte Möglichkeit zum Einzelgespräch.

Kosten: EUR 156,00


Sa 16.12.2017, 10:00 - 17:00 Uhr

Nütschauer Männersamstage: Männer am Übergang

Innehalen und (ER-)Warten

Br. Josef van Scharrel OSB; Ludger Nikorowitsch; Fachreferent Männerseelsorge, im Erzbistum Hamburg

Männer stehen immer wieder an Übergängen ihres Lebens. Um den Weg ins Gelobte Land zu wagen, braucht es eine kräftige Motivation und den inneren Kundschafter (siehe auch Buch Numeri 13, 1ff). Die Großen Übergangsphasen des Lebens prägen die diesjährigen Männersamstage. Spirituelle und thematische Impulse strukturieren den jeweiligen Tag, den wir draußen und im Haus Raphael verbringen.

Zusage werden nach dem 20. Januar von Br. Josef gegeben.

Kosten: EUR 20,00 (inkl. Mittagessen/Kaffee)
Veranstaltungsort: Haus Raphael


Sa 16.12.2017, 15:00 - 16:30 Uhr

Lectio Divina - Bibellesen im Advent

P. Matthäus Buß OSB

Das Katholische Bibelwerk Stuttgart bietet seit einigen Jahren das Bibellese-Projekt ,Dem Wort auf der Spur" an, das sich von der Methode der klassischen Lectio Divina (Geistliche Schriftlesung) leiten lässt und in zahlreichen Gemeinden großen Anklang findet. Anregungen zu dieser Form der Bibellektüre hat uns vor allem der verstorbene Kardinal von Mailand, C.M. Martini gegeben, der vom Worte Gottes her das Glaubensleben bei vielen Christen neu entfacht hat. Diesem Wort Gottes versuchen wir auf die Spur zu kommen.

Weitere Termine: Sa 23.12.2017
Kosten: keine


Sa 23.12.2017, 15:00 - 16:30 Uhr

Lectio Divina - Bibellesen im Advent

P. Matthäus Buß OSB

Das Katholische Bibelwerk Stuttgart bietet seit einigen Jahren das Bibellese-Projekt ,Dem Wort auf der Spur" an, das sich von der Methode der klassischen Lectio Divina (Geistliche Schriftlesung) leiten lässt und in zahlreichen Gemeinden großen Anklang findet. Anregungen zu dieser Form der Bibellektüre hat uns vor allem der verstorbene Kardinal von Mailand, C.M. Martini gegeben, der vom Worte Gottes her das Glaubensleben bei vielen Christen neu entfacht hat. Diesem Wort Gottes versuchen wir auf die Spur zu kommen.

Kosten: keine